Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Abschied von der Abschiedstournee

Hünfeld. Einen vergnüglichen Abend haben Freunde des traditionellen Jazz zum Auftakt der Reihe „Kultur im Lokschuppen“ in Hünfeld erlebt. Heye’s Society, die sich gerade auf „Abschiedstournee“ befindet, entführte die Zuhörer in die verschiedenen Facetten des traditionellen Jazz aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Titel von Duke Elington waren dabei ebenso zu hören, wie selten gespielte Werke aus der Frühzeit dieser Musikrichtung.

Dabei begeisterten die Musiker nicht nur durch freie Improvisationen bei ihren Soli, sondern brachten ihren Zuhörern auch die Geschichte und Geschichten rund um den Jazz und dessen Mekka in New Orleans näher. Zwar haben bis auf einen alle Musiker die Grenze des Rentenalters bereits deutlich überschritten, der Jazz hält sie aber offenbar jung. So spielte der Drummer der Formation, der bei Duke Elingtons musikalischem Durchbruch 1931 erst das zarte Alter von fünf Lenzen aufwies, mit dem Gedanken, Abschied von der Abschiedstournee zu nehmen. Da eine erneute Fußballprofikarriere nicht in Betracht gezogen werden könne, wolle er weiter Musik machen. Garniert waren die Beiträge durch historische und aktuelle Bilder von Jazz- und Swing-Legenden, die die Zuhörer auf eine kurzweilige Zeitreise mitnahmen.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.