Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Aha wieder in Familienhand


Hünfeld. Der Vertrieb des Hünfelder Traditionsgetränks Aha Excelsior geht wieder in die Hände der Familie zurück. Vater Michael und Sohn Markus Aha, direkte Nachfahren der Familie des F. C. Aha, übernehmen den Vertrieb der Traditionsmarke, die wieder an ihre Glanzzeiten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts anknüpfen soll.

Dazu entwickelten Michael Aha, der in Trouville in der Normandie lebt und sein Sohn Markus Aha, Inhaber einer Filmproduktionsgesellschaft in Berlin, einen neuen Marktauftritt, der im Rahmen einer Pressekonferenz in Hünfeld präsentiert wurde.

Das edle Getränk, das bereits im 17. Jahrhundert von Franziskaner-Mönchen in Fulda entwickelt wurde und seit 1843 in Hünfeld unter dem Namen Aha Excelsior produziert und vertrieben wird, hat nicht nur eine große Tradition und bewegte Geschichte, Vater und Sohn glauben auch an eine gute Zukunft des Kräuter-Elixiers. Das neue Design der Flasche und die Gestaltung des Etiketts sollen den hochwertigen Charakter des Getränks unterstreichen. Zunächst planen Vater und Sohn ausgehend vom regionalen Markt, den Aha auch in der weiteren Region bekannter zu machen. Dazu ist vor Ort in Hünfeld Sonja Hess tätig. Besonderen Wert legen Vater und Sohn auch darauf, dass der Aha mit hohem handwerklichen Können, wie es Sonja Hess betonte, weiterhin in der ältesten Destillerie Deutschlands, der Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei, hergestellt wird. Rezeptur und Lizenz des originären Hünfelder Produktes bleiben im Besitz der Stadt Hünfeld, die diese im Rahmen des Verkaufs der früheren Landesbrennerei in Schlitz 2009 erworben hatte.

Zum Jahreswechsel hatten Michael und Markus Aha die Aha-Likör Gesellschaft mbH, die zuletzt für den Vertrieb des Elixiers Verantwortung trug, zurückgekauft. Die Marke Aha habe in der Familie immer eine besondere Rolle gespielt, betonte Michael Aha, der sich dem Produkt nicht nur aus Familientradition in besonderer Weise verbunden fühlt, sondern auch an die große Strahlkraft vergangener Jahrzehnte anknüpfen will. Deshalb gibt es eine klare Aufgabenverteilung, während Sonja Hess Repräsentantin des Aha vor Ort ist, will sich Markus Aha um die nationale Vermarktung kümmern, während Michael Aha auch den internationalen Markt ins Visier nehmen will. Der Aha soll künftig in jeder gehobenen Gastronomie, in Hotels und Bars zu finden sein. Dabei hofft er auch auf die Unterstützung erfahrener Aha-Kenner und Partner vor Ort, wie den Gastronomen Elmar Zuspann, dem Getränkegroßhändler Matthias Heurich und anderen Akteuren. Er bedankte sich auch für das Vertrauen, das ihm die Stadt Hünfeld in der bisherigen Zusammenarbeit entgegengebracht habe.

Im Rahmen der Veranstaltung ging auch die neue Website des Aha Excelsior online. Im regionalen Getränke- und Lebensmitteleinzelhandel wird zunächst die 0,7 l-Flasche erhältlich sein.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.